Halle hat Talent
Ein Projekt der BÜRGER.STIFTUNG.HALLE

Patenhandbuch – Fragen und Antworten

Auf dieser Seite finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen. Wenn Sie dieses Wissenskompendium gerne offline lesen oder sich ausdrucken möchten, dann können Sie sich das Patenhandbuch herunterladen.

Allgemeine Fragen

Was ist eine Patenschaft?

Als Patenschaft wird die freiwillige Übernahme einer Fürsorgepflicht bezeichnet. Die bekannteste Patenschaft in unserem Kulturkreis ist die Taufpatenschaft – aber auch Städtepatenschaften haben eine lange Tradition. Neben internationalen Patenschaften gibt es vielfältige Formen lokaler Patenschaften.

Bei einer lokalen Patenschaft unterstützen Paten eine bestimmte Zielgruppe (Kinder, junge Mütter) durch persönliche Zuwendung.

Beispiele sind Familienpatenschaft oder Jobpatenschaft, und als besondere Form davon die Talentpatenschaft.

Was ist eine Talentpatenschaft?

Talentpatenschaften schenken Kindern die Chance, ihre Talente zu entdecken und entfalten.

Durch einen Talentpaten wird ihnen die Möglichkeit gegeben, in einem bestimmten Wissensbereich Fähigkeiten weiterzuentwickeln.

Welche Möglichkeiten gibt es Kindertalenten zu helfen?

Sie möchten Kindertalente nachhaltig fördern. Sie haben zwei Möglichkeiten für ihr Engagement:

Talentpate:

Sie haben ein besonderes Talent oder Wissen, dass Sie direkt an Kindertalente weitergeben möchten? Dann bewerben Sie sich als Talentpate mit unserem Profil für Talentpaten. Wir beraten Sie bei der Auswahl eines geeigneten Kindertalents und begleiten Ihre Patenschaft.

Talenthelfer:

Sie haben nur wenig Zeit, wollen aber dennoch Kindertalent unterstützen? Als Talenthelfer verhelfen Sie mit einer Spende Kindertalenten zu einer wirksamen Unterstützung.

Füllen sie einfach das Profil für Talenthelfer aus und legen sie fest, in welcher Höhe und in welchem Talentbereich Ihre Spende zur Geltung kommen soll.

Kindertalente

Was ist ein Talent?

Als Talent bezeichnet man meist eine überdurchschnittliche Begabung (v. mittellateinisch: talentum = Gabe). Begabungen können in den verschiedensten Wissens- und Könnensbereichen vorliegen.

Wir gehen davon aus, dass in jedem Kind eine mehr oder minder große Begabung verborgen ist.

Warum helfen wir Kindertalenten?

Nicht alle Kinder haben die Möglichkeit, ihre Talente überhaupt zu entdecken.

Andere Kinder brauchen eine spezielle Förderung, um ihr außergewöhnliches Talent voll zu entfalten.

Eltern und Kindereinrichtungen sind nicht immer in der Lage, diese Hilfe zu gewährleisten.

Welche Talentbereiche gibt es?

Talente können so vielfältig sein… Wir haben uns für 5 thematische Bereiche entschieden, denen man unterschiedlichste Kindertalente zuordnen kann.

  1. Künstlerische Talente: mit Interessen im Bereich Musik, Sprache, Malerei, Theater u.a.
  2. Technisch-naturwissenschaftliche Talente: die als „experimentelle Erfinder“ in den naturwissenschaftlichen und technischen Gebieten auffallen
  3. Handwerkliche Talente: die als „begabte Bastler“ an (Kunst-)Handwerken wie Töpfern, Weben, Drucken, Tischlern interessiert sind
  4. Soziale Talente: die durch besondere Hilfsbereitschaft oder Engagement in Gremien, Schülervertretungen, Vereinen u.ä. auffallen
  5. Sportliche Talente: die sportlichen Ehrgeiz entwickeln, egal ob im Schach, im Zirkus, beim Tanzen oder beim Schwimmen
Welche Talente können sich bewerben?

Alle halleschen Kinder im Alter zwischen 5–13 Jahren können sich bewerben oder vorgeschlagen werden.

Da aber nicht alle Kinder gefördert werden können, erfolgt die Auswahl der „talentierten Kinder“ über ein Bewerbungsverfahren.

Wie kann sich ein Talent bewerben?

Auf dem vorbereiteten Bewerbungsbogen: Profil für Kindertalente kann jedes Kind selbst beschreiben, was es besonders gut kann und warum es sich einen Talentpaten wünscht.

Aber auch Eltern oder Lehrerinnen und Lehrer können Vorschläge einreichen.

Kindertagesstätten, Grundschulen sowie soziale Einrichtungen der Jugendhilfe werden gezielt um Vorschläge gebeten.

50% der geförderten Kinder sollen aus Familien stammen, die in besonderer Weise auf Hilfe angewiesen sind.

Deshalb bitten wir alle Eltern, einen Rückmeldebogen zur familiären Situation auszufüllen und per Post oder Fax an die BÜRGER.STIFTUNG.HALLE zu senden. Die Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte übermittelt.

Was passiert nach der Talentbewerbung?

Wenn beide Fragebögen ausgefüllt vorliegen, erhalten die Kindertalente und ihre Eltern eine Einladung zu einem Talenttreffen. Hier erläutern wir alle Einzelheiten und beantworten alle weiteren Fragen.

Kindertalente, die das Bewerbungsverfahren erfolgreich abgeschlossen haben, werden in unseren „Talentpool“ aufgenommen.

Die Zuordnung erfolgt anonymisiert und nach Talentbereichen: musisch, technisch-naturwissenschaftlich, handwerklich, sportlich und sozial. Einer Vermittlung an einen geeigneten Talentpaten steht dann nichts mehr im Weg.

Wege zur Talentpatenschaft

Was ist eine Talentpate?

Als Talentpate gibt man sein besonderes Wissen und Können direkt an Kindertalente weiter.

Durch Ihr persönliches Engagement als Talentpate können die jungen Talente an Ihrer Erfahrung und Begeisterung teilhaben.

Wie werde ich Talentpate?

Sie haben ein besonderes Können oder Wissen, dass Sie direkt an Kindertalente weitergeben möchten?

Dann bewerben Sie sich als Talentpate mit unserem Profil für Talentpaten und senden es per Post oder Fax an die BÜRGER.STIFTUNG.HALLE.

Dann können wir Sie zu einem Patentreffen in kleiner Runde einladen, um Einzelheiten erläutern und Ihre Fragen beantworten zu können.

In einem persönlichen Gespräch werden wir Sie beraten und ein passendes Kindertalent vorschlagen.

Wie finden sich Talentpate und Kindertalent?

Wir beraten Sie als Talentpate bei der Auswahl eines geeigneten Kindertalents und begleiten Ihre Patenschaft.

Bei einem Treffen mit dem Talent und seinen Eltern können sich alle Beteiligten einen ersten Eindruck verschaffen und die Wahl der Talentpatenschaft bestätigen oder ablehnen.

Sind alle Seiten einverstanden, wird eine Vereinbarung unterzeichnet, die der Talentpatenschaft eine verlässliche Grundlage gibt.

Was ist bei einer Talentpatenschaft noch zu beachten?

Sie werden Verständnis dafür haben, dass wir Ihre Qualifikationen zum Vermitteln des jeweiligen Könnens erfragen müssen.

Zum Schutz der Kinder müssen wir außerdem generell ein aktuelles Führungszeugnis von allen Talentpaten einsehen. Die Kosten dafür übernehmen wir gern.

Talenthelfer

Was ist ein Talenthelfer?

Ein Talenthelfer ermöglicht mit seiner Spende, dass ein Kindertalent nachhaltig unterstützt wird. Mit Ihrer Hilfe kann die BÜGER.STIFTUNG.HALLE Talentpatenschaften vermitteln und begleiten.

Schon ab 25 Euro im Monat oder einmalig 250 Euro sind Sie für ein Jahr Talenthelfer und können einen Talentbereich bestimmen, in dem Ihre Förderung eingesetzt wird. 

Wir laden Sie gern zu Veranstaltungen ein, wo geförderte Talente ihr Können präsentieren.

Aber auch jeder andere Spendenbetrag ist sinnvoll und hilft Kindertalente zu unterstützen.

Wie wird man ein Talenthelfer?

Auf der Grundlage Ihrer Angaben im Profil für Talenthelfer wird eine Vereinbarung getroffen, die Art und Umfang Ihrer Unterstützung festhält.

Sie können als Talenthelfer das Formular ausfüllen und per Post oder Fax an die BÜRGER.STIFTUNG.HALLE senden.  

Wo kann man beraten werden?

Wir beraten Sie gern.

Bei unserem Projektpartner, der Freiwilligen-Agentur, in der Leipziger Straße 86 in Halle (Saale), erwarten Sie jeden Dienstag- und Freitagnachmittag von 14 bis 18 Uhr Mitarbeiterinnen von „Halle hat Talent.“

Um Ihnen Wartezeiten zu ersparen, bitten wir um eine telefonische Voranmeldung unter: 0345/2002810.

Kann ein Talenthelfer das Kindertalent auswählen?

Ein Talenthelfer kann den Talentbereich festlegen, indem die Talentförderung durch die BÜRGER.STIFTUNG.HALLE unterstützt wird.

Gern stellen wir exemplarisch Kindertalente vor und laden Sie zu Veranstaltungen ein, wo Kindertalente ihr Können präsentieren.

Wenn Sie darüber hinaus an Informationen zu „Halle hat Talent“ interessiert sind, lassen Sie es uns wissen. Wir suchen nach geeigneten Möglichkeiten.

Kann man als Talenthelfer eine Zuwendungsbestätigung erhalten?

Ein Talenthelfer kann für seine Spende eine Zuwendungsbestätigung bis März des Folgejahres erhalten. Bitte teilen Sie uns diesen Wunsch auf dem Profil für Talenthelfer mit!

Kann ich als Talenthelfer mit meinem Engagement öffentlich genannt werden?

Engagement sollte nicht im Verborgenen bleiben. Jede beispielhafte Paten- und Talenthelferschaft kann weitere Bürgerinnen und Bürger motivieren, selbst aktiv zu werden.

Bei Talentpaten oder Talenthelfern, die nicht ausschließlich als Privatpersonen in Erscheinung treten wollen oder unweigerlich mit einer Institution verbunden werden, behält sich die Projektleitung vor, über die Form der öffentlichen Darstellung zu entscheiden.

Gewebetreibende und Freiberufler können davon ausgehen, dass in der Regel entweder eine Zuwendungsbestätigung ausgestellt werden oder eine öffentlich wirksame Darstellung erfolgen kann.

während der Patenschaft

Wie gehe ich mit Konflikten in meiner Patenschaft um?

Bei einer Patenschaft treffen unterschiedliche Persönlichkeiten und Erwartungen aufeinander.

Für den Fall von problematischen Situationen bitten wir Sie, das Gespräch mit uns und den Eltern des Talents zu suchen. Vielleicht kann auch der Austausch mit anderen Paten hilfreich sein.

Wie verbindlich ist eine Talentpatenschaft?

Wenn Sie sich für eine Talentpatenschaft entschieden haben, wird eine Vereinbarung zwischen Ihnen und dem Projektträger unterschrieben.

Ziel dieser Vereinbarung ist es, dass die Patenschaft eine verlässliche Grundlage für alle Beteiligten hat.

Wie lange dauert eine Talentpatenschaft?

Eine Talentpatenschaft sollte mindestens 3 Monate, aber maximal 1 Jahr umfassen.

Wenn Sie Ihre Talentpatenschaft verlängern möchten, können Sie dies nach individueller Absprache vereinbaren.

Was passiert, wenn eine Patenschaft vorzeitig beendet wird?

Wenn unvorhersehbare Ereignisse oder Entwicklungen das Fortsetzen einer Talentpatenschaft gefährden, werden wir in einem persönlichen Gespräch mit allen Beteiligten nach Lösungen suchen.

Kann ich als Talentpate mit meinem Engagement öffentlich genannt werden?

Engagement sollte nicht im Verborgenen bleiben. Jede beispielhafte Paten- und Talenthelferschaft kann weitere Bürgerinnen und Bürger motivieren, selbst aktiv zu werden.

Bei Talentpaten oder Talenthelfern, die nicht ausschließlich als Privatpersonen in Erscheinung treten wollen oder unweigerlich mit einer Institution verbunden werden, behält sich die Projektleitung vor, über die Form der öffentlichen Darstellung zu entscheiden.

Gewebetreibende und Freiberufler können davon ausgehen, dass in der Regel entweder eine Zuwendungsbestätigung ausgestellt werden oder eine öffentlich wirksame Darstellung erfolgen kann.

Wie kann ich mit anderen Talentpaten in Austausch treten?

Wir bieten allen Talentpaten an, sich mit auftretenden Fragen und Problemen an uns zu wenden.

Der Austausch mit anderen Paten hält bestimmt interessante Impulse und Kontakte bereit. Daher ist es uns wichtig, regelmäßig ungezwungenen Austausch in einer Art „Patenclub“ zu organisieren.

Dieser „Patenclub“ kann durch Sie in Form und Inhalt mitgestaltet werden. Bitte teilen Sie uns Ihre Wünsche bezüglich eines Patentreffens in dem Profil für Talentpaten mit.